Ambulanz

Die Bremer Psychoanalytische Vereinigung betreibt seit Januar 2002 als Ausbildungsinstitut eine eigene Ambulanz in den Räumen des Instituts, Graf-Moltke-Str. 62 in Bremen. Die Ausbildungsambulanz ist von dem Zulassungsausschuss der Kassenärztlichen Vereinigung Bremen zur vertragspsychotherapeutischen Versorgung ermächtigt. Die psychoanalytischen Erstinterviews werden von Psychologen und Ärzten durchgeführt, die sich im fortgeschrittenen Stadium ihrer psychotherapeutischen und psychoanalytischen Aus- und Weiterbildung befinden.

Die Ambulanz ist eine Einrichtung für psychoanalytische Diagnostik und Therapie, in der die Frage nach der Indikation für eine Psychotherapie geklärt werden kann. Dazu werden ein oder mehrere psychoanalytische Erstinterviews durchgeführt. Diese Interviews können auch in englischer, französischer und spanischer Sprache stattfinden. Aus dem Verlauf der Erstinterviews wird eine Empfehlung erarbeitet, ob eine Psychotherapie indiziert ist und wenn ja, in welcher Form. Diese Empfehlung wird mit dem Patienten in einem abschließenden Gespräch besprochen. Auf Wunsch wird auch Hilfe bei der Suche nach einem Therapieplatz angeboten.

Termine für Erstinterviews können im Institutssekretariat vereinbart werden. Die dafür vorgesehenen Telefonzeiten sind montags bis donnerstags von 10.00 – 12.00 Uhr, Telefon 0421-4341679. Für die Durchführung der Erstinterviews sind die Versichertenkarte und ein Überweisungsschein vom Haus- oder Facharzt erforderlich.